Der kleinste triumpfhiert

Der kleinste und jüngste Fahrer im Feld der DLM-Piloten hat es beim Nordpokal in Laatzen gepackt. Pole Position, Schnellste Rennrunde und Sieg hieß es an diesem Abend für Patrick Piwowarski bei seinem allerersten Rennen im Rahmen der DLM. Dabei nutzte er natürlich auch seinen Gewichtsvorteil auf dem Weg zum Sieg - aber dennoch muss man das ganze erstmal so klar umsetzen. Einen tollen Fight gab es um Platz zwei. Hier setzte sich Max Voß kurz vor Schluss gegen Tamina Eckerlebe durch, wodurch es Voß gelang, die Meisterschaftsführung zu übernehmen. Doch auch Eckerlebe konnte mit ihrem dritten Platz nach einer längeren Rennpause durchaus sehr zufrieden sein. Ganz knapp am Podium vorbei schrammte an diesem Abend Moritz Gorges, zeigte dabei aber ein sehr starkes Rennen und ließ vom Start weg der Konkrurrenz keine Chance, an ihm vorbei zu ziehen. Auch Robin Seger war längere Zeit nicht in der DLM am Start gewesen und zeigte mit Platz fünf eine sehr starke Performance. Hinter ihm setzte sich Kevin Krebs zum sechsten Platz durch, nachdem er im Qualifying mit Platz 10 gerade noch den Sprung ins A-Finale geschafft hatte. Im vorderen Mittelfeld war wie gewohnt Nico Carnemolla zu finden, der sich mit Platz sieben knapp gegen seinen Teamkollegen Maurice Schumacher durchsetzen konnte. Rang neun ging an Marlon Koller, der die Kart-O-Mania-Strecken nicht gerade zu seinen Lieblingskursen zählt. Beim allerersten DLM-Start reichte es für Mario Kracke unterdessen zum zehnten Platz. Dennis Liekefett war nach Celle zum zweiten Mal im Nordpokal am Start und belegte wie schon beim ersten Saisonrennen den 11.Platz. Nach längerer Pause war auch Vladimir Naumann mal wieder dabei und fuhr auf Platz zwölf. Rang 13 ging an Stefan Wendt, der sich knapp gegen Thies Ahrens auf Platz 14 durchsetzen konnte. Den letzten Meisterschaftspunkt sicherte sich als Fünfzehnter Phillip Schulze. Rang 16 ging an Manuel Böttcher vor Jan-Hendrik Lenz. Noch immer schwer tut sich in Laatzen Ben Zet, der 18. wurde und sich damit noch gegen die beiden italienischen Vertreter Ayrton Stabile und Raffaele Bencivenga durchsetzen konnte.

DLM Nordpokal - Laatzen - Tagesergebnis
Pl. Name Tagesbestzeit Punkte Gesamt
1 Patrick Piwowarski 29.000 25 25
2 Max Voß 29.323 20 40
3 Tamina Eckerlebe 29.344 16 16
4 Moritz Gorges 29.309 13 23
5 Robin Seger 29.272 11 11
6 Kevin Krebs 29.288 10 10
7 Nico Carnemolla 29.295 9 9
8 Maurice Schumacher 29.297 8 8
9 Marlon Koller 29.326 7 18
10 Mario Kracke 29.465 6 6
11 Dennis Liekefett 29.450 5 10
12 Vladimir Naumann 29.544 4 4
13 Stefan Wendt 29.455 3 3
14 Thies Ahrens 29.596 2 2
15 Phillip Schulze 29.764 1 8
16 Manuel Böttcher 30.002 - 3
17 Jan-Hendrik Lenz 29.893 - 6
18 Ben Zet 29.822 - 4
19 Ayrton Stabile 30.052 - -
20 Raffaele Bencivenga 30.116 - 8